2021 -  Nach langer Durststrecke feiern wir das "Erzählcafé mit Poesie"

              in geschlossener Gruppe nochmals am  25. 11. 

 

 

                                                 Gedicht des Monats

 

   november mit heiliger hildegard

I

 

draussen im acker

ein feuer

 

flussabwärts gleitet

ein boot

 

heilig harkt

hildegard

 

goldgelb verloht

der ahorn

 

auf den bergen

schon schnee

 

II

 

glauben –

was ist das

 

ein gesang

in der nacht

 

worte die wärmen

im winter

 

das heilkraut

des lachens

 

ein weinen

das versteinerte löst

 

beherztheit

die über mutlose kommt

 

erwartung

selbst noch im sterben

 

III

 

auf den bergen

schon schnee

 

feucht steigen

die nebel

 

die vergissnicht

vergiss

 

setz jetzlinge

jetzt

 

der Mond

nimmt zu                                                      

 

 

Kurt Marti

 

© Luchterhand Verlag, Darmstadt 1987